"Sicherheit als Chance": Cyberkriminalität bei KMU

Dr. Georg Plattner
Kuratorium für Verkehrssicherheit

Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV), Wien, Österreich

Digitale Innovation und die immer weitere weltweite Vernetzung durch das Internet führen seit Jahren auch zu einem rasanten Anstieg von Kriminalität im digitalen Raum. In Österreich steigt die Zahl dieser Deliktgruppe seit Jahren an und stand im Jahr 2018 bei 19.627 Delikten. Auch für Wirtschaftsunternehmen bedeutet dieses rasch wachsende Kriminalitätsfeld eine neue Herausforderung. Während sich große Unternehmen aufwändige Schutzmechanismen leisten können, ist dies für Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) oft aus praktischen und finanziellen Gründen nicht möglich. Dies wissen auch Kriminelle und machen sich diesen Umstand zu Nutze: Weltweit machen KMU fast 60 Prozent der von Cyberkriminalität betroffenen Unternehmen aus. Österreichs Unternehmensstruktur ist stark durch KMU geprägt (über 99% aller Unternehmen). Das vorliegende Paper und der angebotene Vortrag stellen den Status Quo des Gefährdungs- und Schadensstandes im Bereich Cyberkriminalität bei KMU dar und zeigen darüber hinaus auch zukünftige Trends sowie Tipps zur Vermeidung von Viktimisierung und mögliche Chancen im Bereich Cybersicherheit für KMU auf. Das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) hat hierfür eine repräsentative Befragung von kleinen und mittleren Unternehmen in Österreich durchführen lassen. Zusätzlich wurden vertiefende Interviews mit Experten im Bereich Cyberkriminalität und Wirtschaft geführt.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5165

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Prävention Cybercrime