Mit realem Sport Konfliktfähigkeit für digitale Welt fördern

Dr. Ohle Wrogemann
Landessportbund Rheinland-Pfalz
Bewegung und Sport fördern die gute körperliche, geistige und soziale Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Insbesondere werden mit allen Sinnen, wie Hören, Tasten, Bewegungsempfinden, Gleichgewicht, Sehen, Schmecken und Riechen, Kompetenzen aufgebaut. So werden Muskeltonus-, Augen-, Lautsprachenkontrolle, Zeit-, Raumwahrnehmung, Hand-, Fußbeweglichkeit, Ganzkörperlichkeit und Körperschemaerfahrung entwickelt – motorische und koordinative Grundfähigkeiten bis hin zu komplexen Koordinationsleistungen trainiert. In unserer realen Welt bewegen wir uns in einem gesellschaftlichen Umfeld und entwickeln dabei durch unterschiedlichste gute und schlechte Erfahrungen unsere Persönlichkeit und Sozialkompetenzen.
Der von der Sportjugend Rheinland-Pfalz entwickelte Anti-Gewalt-Parcours z.B. stellt den Aufbau von Konfliktfähigkeit als eine sehr wichtige Lebenskompetenz in den Mittelpunkt. Bewegungselemente aus Sport und Spiel lassen zusammen mit ausgewählten Materialien, wie Boxhandschuhe, Schwimmnudeln, Schlagpolster, Taue, Rollfässer, Belly Bumper und Bubble Balls, Konfliktsituationen enstehen, die es auch emotional zu bestehen gilt. Der Aufbau von Werten, wie Achtsamkeit, steht ganz oben des Angebots für Kita, Schule und Jugendarbeit. Das Angebot mit pädagogischer Zielsetzung ist gefragt – kopieren erwünscht! Den Transfer der Werte in die digitale Welt wünschen wir uns.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5051

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Sport Gewalt Schule Schüler Achtsamkeit Aggression