Projektvorstellung: Haltung zeigen, aber wie? WiEder_sprechen für Demokratie

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“

So steht es an oberster Stelle im Grundgesetz – und doch erleben viele Menschen in Deutschland ganz alltäglich abwertende oder diskriminierende Äußerungen oder Haltungen. Zum Beispiel am Arbeitsplatz, in der Schule oder im Sportverein: Jemand gibt diskriminierende Aussagen von sich, das haben viele von uns schon erlebt. Aber was geschieht mit uns, wenn wir solche Aussagen hören? Wie kann man in diesen Situationen reagieren? Was kann man überhaupt erreichen, wenn man auf derartige Aussagen reagiert? Was ändert sich, wenn dieser Mensch ein Vereinsmitglied, Kolleg*in, Freund*in oder sogar Familienangehörige/r ist?

Im Rahmen einer Projektvorstellung möchten wir Einblick in zwei Angebote von Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. geben, die zum Ziel haben, menschen- und demokratiefeindlichen Haltungen etwas entgegenzusetzen und sich für ein wertschätzendes Zusammenleben einzusetzen. Dabei geht es neben dem Kennenlernen von Kommunikationsstrategien und dem Überwinden eigener Unsicherheiten auch um das (Wieder-)Entdecken von demokratischen Werten und Prinzipien als Grundlage von Dialog und Teilhabe. Dazu werden wir Formate vorstellen, die sowohl im persönlichen Kontakt mit Menschen als auch online umgesetzt werden können.

verwandte Schlüsselbegriffe

Kommunikation Dialog Demokratiebildung