KITA 2020: Das Recht des Kindes auf eine gewaltfreie Erziehung

Klaus Auer
Initiative Sicherer Landkreis Rems-Murr e.V.
Prof. Dr. Christiane Vetter
Duale Hochschule BW

Der erste Verein in BW zur Kriminalprävention entwickelte in Kooperation mit dem Friedenspädagogen Günther Gugel und Prof. Dr. Christiane Vetter das Projekt „KITA 2020“ zur Gewaltprävention im Elementarbereich. Das Projekt knüpft an das pädagogische Geschehen in Kitas an und erarbeitete einen Zugang, um primäre Gewaltprävention nachhaltig zu gestalten. Auf der Ebene der direkten Interaktion mit einzelnen Kindern, der Arbeit mit Eltern, der Qualifizierung des pädagogischen Personals und der Unterstützung der Teamarbeit wurden Arbeitshilfen zur Gewaltprävention im Kontext interkulturell interreligiös sensibler Bildung finanziert und erarbeitet. „KITA 2020“ ist ein auf 5 Jahre angelegtes Pilotprojekt, um die Qualifizierung von Projektbegleiter*innen und Beratung für Gewaltprävention in der Frühen Kindheit auf den Weg zu bringen. Studierende der Studienrichtung „Soziale Arbeit in der Elementarpädagogik“ der Dualen Hochschule sind seit 2014 beteiligt. 45 Kindertagesstätten aus dem Rems-Murr-Kreis nahmen bislang an der Pilotphase teil. Beim Deutschen Präventionstag werden das Projekt, seine demokratieförderlichen Auswirkungen auf Kitas und Studierende der Sozialen Arbeit und die Übertragung des bedarfs- und bedürfnisorientierten Ansatzes der Gewaltprävention vorgestellt. Die Evaluierung im 4. Projektjahr erfolgte durch das Institut für angewandte Sozialwissenschaften Stuttgart.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/4505

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Evaluation Gewaltprävention Kita interkulturell