X-Games – Spiel zur Radikalisierungsprävention an Schulen

Thomas Schneider
Polizeipräsidium Stuttgart
Tilman Weinig
INSIDE OUT e.V.

Trotz der Heterogenität von individuellen Radikalisierungsverläufen, können Vulnerabilitätsfaktoren Jugendlicher herausgearbeitet werden, denen präventiv begegnet werden kann. Im Vortrag werden (1) einige dieser Faktoren, die in Radikalismus führen können, erörtert: Beschleunigung, De-pluralisierung, kognitive Engführung, Manichäismus, Komplexitätsreduktion und das Superioritätsdenken exklusiver Gruppen sind Aspekte in Radikalisierungsverläufen. Diese ausgewählten Aspekte werden (2) in einem universalpräventiven und die Zielgruppe direkt einbeziehenden Spiel zur Radikalisierungsprävention („XGames“) von INSIDE OUT und der Polizei Stuttgart (Referat Prävention) aufgegriffen und sublim thematisiert. Das Spiel wird vorgestellt. Schülerinnen und Schüler unterwerfen sich scheinbar einem Experiment, werden in zwickmühlenartige Situationen gebracht und haben Spaß an einem Spiel, das sie unmerklich in Mechanismen und Strukturen extremistischer Szenen involviert. In der Reflexion geben die Jugendlichen zunächst ihre persönlichen Eindrücke wieder. Sie assoziieren ihre Erfahrungen mit Alltagserlebnissen und transferieren das Erlebte auf Gegebenheiten in extremistischen Strukturen. Es wird (3) beschrieben, warum diese Form der Radikalisierungsprävention vielversprechend ist und welchen Innovationsgehalt er für die Präventionsarbeit allgemein beinhaltet.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/4119

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Extremismus Radikalisierungsprävention