Infostand

Seit 1990 steht unser Name für Angebote innerhalb und außerhalb der Justizvollzugsanstalten in Berlin und Brandenburg.
Wir beraten und unterstützen Inhaftierte und Angehörige, während der Haft oder nach der Entlassung, zu einer Geldstrafe Verurteilte, die sie nicht bezahlen können (Arbeit-statt-Strafe), von Wohnungslosigkeit Bedrohte bzw. bereits Wohnungslose und Bürger/-innen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Es ist auch möglich, Arbeit-statt-Strafe direkt bei uns abzuleisten.
Neben unserer Beratungsstelle, den Angeboten in den JVA‘en und dem Betreuten Wohnen ist in den letzten Jahren vor allem die Gestaltung des Übergangsmanagements aus der Haft zu einem wichtigen Bestandteil des Angebots des Vereins geworden. Seit 2009 führen wir „Strukturierte Entlassungsvorbereitung“ in der JVA Tegel und seit 2015 auch in der JVA Heidering durch. Zusätzlich bieten wir in den JVAen Gruppenangebote zum Thema „Umgang mit Gewalt“, „Sozialkompetenz“ und „Kompetenztraining für inhaftierte Väter“ an. 2011 haben wir (mit GANGWAY e.V.) ein Angebot des Übergangsmanagements inner- und außerhalb der Jugendstrafanstalt Berlin etabliert („Startpunkt“). Dieses Projekt wurde am 06. November 2013 mit dem zweiten Preis der Landeskommission Berlin gegen Gewalt ausgezeichnet! Ebenfalls mit GANGWAY e.V. wird das Projekt „Spurwechsel“ in der Jugendarrestanstalt Berlin durchgeführt .

verwandte Schlüsselbegriffe

Entlassungsvorbereitung Arbeit-statt-Strafe