Kulturbüro/Kulturamt

Stadt Karlsruhe - Kulturbüro

Das Kulturbüro/Kulturamt stellt zwei Veranstaltungsformate vor, die regelmäßig mit zahlreichen Partnern in Karlsruhe realisiert werden.

Die Karlsruher Wochen gegen Rassismus finden um den “Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung” am 21. März statt. Aktionen aus allen künstlerischen Sparten bieten die Möglichkeit, sich mit dem Thema der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit in all ihren Ausprägungen auseinanderzusetzen. Stereotypen und Vorurteile werden hinterfragt und Handlungsoptionen präsentiert. Ziel ist eine Sensibilisierung über Gründe und Ausdrucksformen von (Alltags-)Rassismus. Die Wochen sollen Betroffenen auch ein Forum geben, um ihre Erfahrungen und Anliegen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Kulturelle Bildung vermittelt gerade jungen Menschen vielfältige Möglichkeiten, um in einer komplexen und schnelllebigen Zeit ein sinnerfülltes Leben zu führen. Sie unterstützt die Entfaltung der Persönlichkeit, regt zum eigenen Tun an und trainiert emotionale, rationale, soziale und ästhetische Fähigkeiten. KiX+JuX - Das Kulturfestival der Kinder und Jugendlichen möchte spielerisch und thematisch an Kultur heranführen und die Förderung kreativer Fähigkeiten unterstützen ... und leistet so nicht direkt und augenscheinlich, aber in kleinen Schritten einen Beitrag, der vor den vielen möglichen negativen Einflüssen in einem jungen Leben schützen kann.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2436

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Bildung Rassismus Diskriminierung