20.05.2019

Andreas Geisel eröffnet Deutschen Präventionstag

Der 24. Deutsche Präventionstag (DPT) findet am 20. und 21. Mai 2019 im Berliner Estrel Congress Center mit dem Themenschwerpunkt „Prävention und Demokratieförderung“ statt. Berlins Innensenator Andreas Geisel hat heute den Präventionstag gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Erich Marks, Geschäftsführer des DPT 2019, eröffnet.

„Berlin ist ein guter Gastgeber für den Deutschen Präventionstag, weil unsere Stadt ein Brennglas für die Entwicklungen in unserem Land ist“, sagte Andreas Geisel zu Beginn des Präventionstages. „In Berlin treffen so viele verschiedene Kulturen und unterschiedliche Lebensweisen aufeinander. Das macht die Faszination und Anziehungskraft Berlins aus, ist aber nicht immer konfliktfrei. Wir müssen dafür sorgen, dass Konflikte ohne Gewalt gelöst werden. Für die Sicherheit in unserer Stadt ist Prävention deshalb ein ebenso wichtiges Mittel zur Gewaltbekämpfung wie die Repression. Denn klar ist: Wenn die Polizei kommen muss, ist es oftmals schon zu spät“, so Berlins Innensenator.
Andreas Geisel sagte weiter: „Unser Ziel ist eine gewaltfreie Gesellschaft. Soziale Sicherheit, Bildung, Chancengleichheit und wirtschaftlicher Wohlstand bilden die Basis dafür. Die Menschen müssen sich sicher fühlen – zuhause, in ihrer Nachbarschaft, auf ihren Wegen durch die Stadt – und bereits in der Familie lernen, das Gewalt kein Mittel ist, um Probleme zu lösen. “

Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt investiert deshalb fortlaufend in Kiezorientierte Gewalt- und Kriminalitätsprävention, Präventionsräte in Bezirken und Präventionsarbeit im öffentlichen Raum. Dafür stehen in den Jahren 2018 und 2019 jedem Bezirk 150.000 Euro zur Verfügung.
Berlin präsentiert seine erfolgreiche Präventionsarbeit im 25. Jahr des Bestehens der Landeskommission Berlin gegen Gewalt auf dem Deutschen Präventionstag mit der Aktionsfläche „Berliner Platz“.

Weitere Infos finden Sie unter: https://www.praeventionstag.de/