15.05.2019

LOVE-Storm präsentiert sich beim Deutschen Präventionstag 2019

Der 24. Deutsche Präventionstag erwartet am 20. und 21. Mai im Estrel Congress Center über 3000 Teilnehmer*innen. LOVE-Storm ist eine von insgesamt 180 Institutionen, die ihre Arbeit in der Convention Hall I des Berliner Estrel Hotels präsentieren.

“Der Präventionstag ist für uns eine der wichtigsten Veranstaltungen im Jahr, vor allem um unsere Multiplikator*innen-Trainings bekannt zu machen“, erklärt LOVE-Storm Projektleiter Björn Kunter.

Diese Trainings vermitteln den Einsatz der LOVE-Storm Trainings- und Aktionsplattform (www.love-storm.de) in der Bildungsarbeit. Sie wenden sich an Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter-*innen, Medienpädagog*innen, Trainer*innen der außerschulischen Bildungsarbeit und andere Seminarleiter-*innen.

Die Plattform bietet die Möglichkeit, Gegenrede gegen Hass im Netz in Form von Rollenspielen online zu trainieren und sich anschließend mit anderen zu Gegenrede-Aktionen verabreden. "Niemand sollte Hassangriffen im Netz alleine gegenüberstehen müssen", sagt Björn Kunter. "Ziel von LOVE-Storm ist es deshalb, Menschen zu Online-Zivilcourage zu animieren, Angegriffenen beizustehen, Hass im Netz nicht unkommentiert zu lassen und ihn mit friedlichen Mitteln zu stoppen. LOVE-Storm nutzt dafür bewährte Ansätze für Zivilcourage aus der Friedensbewegung und überträgt diese in den digitalen Raum."

Betroffene von Hassangriffen können über love-storm.de schnell und unbürokratisch Hilfe holen. Wie das genau funktioniert, erklären Björn Kunter und Projektkoordinator David Scheuing an Ausstellungsstand 1074. LOVE-Storm wird gefördert vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ Projektträger ist der Bund für Soziale Verteidigung e.V.

Im Ausstellungsbereich berichten neben LOVE-Storm rund 180 weitere Ausstellende über Präventionsprojekte und aktuelle Entwicklungen in Deutschland und Europa. Außerdem gibt es Sonderausstellungen, Poster-Präsentationen, Infomobile, verschiedene Bühnenstücke sowie zahlreiche nationale und internationale Begleitveranstaltungen. Die Kongressbesucher*innen können sich in 120 Fachvorträgen und 44 praxisorientierten Projektspots informieren und zu unterschiedlichen Präventionsthemen austauschen.

Veranstaltungspartner des Deutschen Präventionstages sind die Organisationen DBH – Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik, Deutsches Forum Kriminalprävention (DFK), Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) und WEISSER RING.

Weitere Informationen

Kostenloses Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung zum Download finden Sie unter: www.love-storm.de/presse.
Im Falle einer Veröffentlichung freuen wir uns über ein Belegexemplar!


Pressekontakt:
Beate Achilles
Öffentlichkeitsarbeit und Projektkoordination
Tel.: 05841 / 979 64 74
Mobil: 0170 5923384
beate.achilles@love-storm.de

Projektbüro Love Storm
c/o Kreativlabor postlab
Salzwedeler Straße 13
29439 Lüchow
www.love-strom.de