02.05.2019

Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden

Stiftung gegen Gewalt an Schulen präsentiert sich auf dem 24. Deutschen Präventionstag in Berlin

WINNENDEN/BERLIN. Der 24. Deutsche Präventionstag erwartet am 20. und 21. Mai 2019 im Estrel Congress Center in Berlin über 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Eröffnet wird der diesjährige Kongress durch Schirmherrin Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey. Das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden - Stiftung gegen Gewalt an Schulen ist Kooperationspartner des Deutschen Präventionstages und eine von insgesamt 180 Institutionen, die Ihre Arbeit in der Convention Hall I des Estrel Hotels Berlin präsentieren. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert den Deutschen Präventionstag 2019 fachlich durch ein eigenes Forum und finanziell durch Mittel aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

Die Kongressbesucherinnen und -besucher können sich in 120 Fachvorträgen und 44 praxisorientierten Projektspots informieren und zu unterschiedlichen Präventionsthemen austauschen. Im Ausstellungsbereich berichten rund 180 Ausstellende über Präventionsprojekte und aktuelle Entwicklungen in Deutschland und Europa. Außerdem gibt es Sonderausstellungen, Poster-Präsentationen, Infomobile, verschiedene Bühnenstücke sowie zahlreiche nationale und internationale Begleitveranstaltungen.

Besonderes Highlight der diesjährigen Ausstellung ist die Aktionsfläche „Berliner Platz“. Sie umfasst eine Fläche von rund 350 m2. Der Platz ist direkt am Ausstellungseingang gelegen und grenzt an die Infostände der „Straße der politischen Bildung“. Insgesamt informieren 25 Berliner Institutionen die Besucherinnen und Besucher des „Berliner Platzes“ zu aktuellen Präventionsprojekten.

Ständige Veranstaltungspartner des Deutschen Präventionstages sind die Organisationen DBH – Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik, Deutsches Forum Kriminalprävention (DFK), Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) und WEISSER RING.

Das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden - Stiftung gegen Gewalt an Schulen ist mit einem eigenen Informationsstand zur Vorstellung seiner Projekte und seines Beratungsangebots bei dem Kongress vertreten.

Die Stiftung engagiert sich im Bereich der Gewaltprävention vorwiegend im schulischen Kontext.

Gerne laden wir Sie zu unserem Infostand Nr. 1115 in der Halle Convention Hall I im Estrel Congress Center, Sonnenallee 225, 12057 Berlin ein und informieren Sie über unsere Projekte:

  1. Beratungsnetzwerk Amokprävention: Beratung und Unterstützung in unklaren, bedrohlich wirkenden Situationen. Kooperation mit der Universität Gießen.
  2. Haltung zählt: Multimodales Programm zur Prävention von Gewalt und Förderung wertschätzender Konfliktlösung.
  3. „Gemeinsam Stark – Akrobatik für Teamgeist“: Projekt zur Förderung sozialer Kompetenz im schulischen Kontext.
  4. SaVe –Stories against Violence: Projekt zur kreativen, interaktiven Gestaltung eines Bildes der Haltung junger Menschen zu Gewalt.

Nähere Informationen finden Sie unter www.stiftung-gegen-gewalt-an-schulen.de und unter www.praeventionstag.de.

Selbstverständlich können Sie auch als Pressevertreter in Berlin dabei sein und über den Deutschen Präventionstag 2019 und unsere Projekte berichten. Bitte akkreditieren Sie sich dazu im Pressebereich unter www.praeventionstag.de/go/presse.

Weitere Informationen, Programm des 24. DPT:
https://www.praeventionstag.de/nano.cms/dpt-24-kongressprogramm
Partner des 24. DPT:
https://www.praeventionstag.de/nano.cms/24-dpt-partner

Kontakt:
Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden/Stiftung gegen Gewalt an Schulen
Telefon: 07195 - 589 570
E-Mail: info@stiftung-gegen-gewalt.de