Landeshauptstadt Dresden/Amt für Kinder, Jugend und Familie, Jugendamt, Abteilung Kinder-, Jugend-,

Präsentation von in Dresden entwickelten und konzipierten kriminalpräventiven Angeboten, wie die sozialen Trainingskurse "Der Arbeitsweg" (Pilgern und Arbeiten), "InduS" (Integration durch Sprache), "S.T.A.F.F." (Schulden tilgen, Arbeitsausgleich für Fehlverhalten).
Vorstellung von Angeboten im Kontext des SiSi-Verfahrens (Schnelle institutionelle Schuldistanz Intervention), Einzelfallhilfen wie "NEUANFANG" (Haftentlassungsbegleitung)
weitere in Dresden konzipierter Angebote: "Dresdner Bücherkanon" (lesen von Jugendbüchern mit inhaltlichem Bezug zur Tat und entsprechenden Aufgabenstellungen), Projekt "TaBu" (Tagebuch im Arrest), "Sport vor Ort" (Teilnahme an Sport-Vereinsangeboten in Kombination mit erzieherischen Maßnahmen) sowie das mit dem JugendBeratungsCenter konzipierte Angebot "BRUNO" (Ausbildungs-und Beschäftigungshemmnisse beseitigen)
Kooperationsbeziehungen aller am Jugendstrafverfahren beteiligte Professionen: "Dresdner Gesprächskreis Jugendhilfe und Justiz", "Interventions- und Präventionsprogramm" (erzieherisches Angebot von der Polizei und der Jugendgerichtshilfe mit Sitz in der Polizeidirektion Dresden), Fall-Fachkonferenzen und Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis EMIL (in Kooperation mit der Stiftung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden)
Anschrift:
Königsbrückerstraße 8
01199 Dresden
in Sachsen
Telefon:
0351/4887510
Fax:
0351/4887513