Polizei Hamburg

Die Polizei Hamburg erwartet Sie mit ausgewählten Themen aus den Bereichen Jugend, Kriminalprävention, polizeilicher Opferschutz und polizeiliche Ansprechpersonen für LSBTI*. Der Jugendbereich gibt Einblicke in das seit zehn Jahren bestehende Senatskonzept „Handeln gegen Jugendgewalt“. Lassen Sie sich von unseren Jugendbeauftragten die Elemente „Gemeinsame Fallkonferenzen“ und das „Präventionsprogramm Kinder- und Jugenddelinquenz“ erläutern. Aus dem Bereich der verhaltensorientierten Kriminalprävention präsentieren wir schwerpunktmäßig unsere Informationsmaterialien rund um die vorbeugende Bekämpfung von Betrugsdelikten sowie von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Ein Kernelement des Polizeilichen Opferschutzes in Hamburg bildet die Sachbearbeitung in Fällen von Beziehungsgewalt. Unter dem Aspekt eines optimalen Opferschutzes findet diese, abweichend vom sonst üblichen Tatort-Prinzip, an der für den Bereich des Wohnsitzes des Opfers zuständigen Dienststelle statt. Informieren Sie sich am Stand über die zugehörige Organisationsstruktur. Die Kollegen der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle geben einen virtualisierten Einblick in die Hamburger Beratungspraxis sowie Auskunft zu weiteren Themen der technischen Kriminalprävention. Aus unserem jüngsten Arbeitsbereich steht ein Kollege in seiner Funktion als hauptamtliche Ansprechperson für LSBTI* Rede und Antwort.
Anschrift:
Bruno-Georges-Platz 1
22297 Hamburg
in Hamburg
Telefon:
040/4286-58333