15.09.2022

DPT-TV #24: Immer mittwochs um 11 Uhr

Weitere News zu dem Thema

Die gestrige Sendung des DPT-TVs gab einen Einblick in das kürzlich abgeschlossene EU-Forschungsprojekt „Cutting Crime Impact – CCI“. Besonderheit dieses Projektes ist die am „Design-Thinking“ orientierte Methodik sowie die durchgängige Praxisorientierung. Ergebnis sind acht ausgestaltete „Tools“, die mit Strafverfolgungsbehörden aus sechs der beteiligten Länder entwickelt wurden. Das CCI-Projekt wird am 28. September ausführlich mit einem Vortrag und einem Praxis-Impuls im DPT-TV vorgestellt.

Im Anschluss wurden in dieser DPT-TV-Sendung die folgenden Beiträge aus dem Programm des 27. DPT angeboten:

  • Digital Native
    Johannes Bittner, Polizei Hessen
    Alexandra Bachmann, Polizeipräsidium Osthessen
  • Ein Netzwerk für Kinder von Inhaftierten
    Hilde Kugler, Treffpunkt e.V.
  • Das Kinderrecht auf Privatsphäre in der digitalisierten Welt
    Michael Otten, Universität Vechta
  • Prävention digitaler Demokratiegefahren und Zivilcourage im Kontext des Buisness Council for Democracy
    Nathalie Rücker, Institute for Strategic Dialogue
  • Schutz vor Überfahrtaten - Strategien für mehr Sicherheit
    Julia Christiani, Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
    Detlev Schürmann, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
    Christian Weicht, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
  • Starke Frauen sichtbar machen
    Lena Hoseit, Sozialdienst muslimischer Frauen
    Tuğba Tekin, Sozialdienst muslimischer Frauen

Für das englischsprachige Publikum wurden DPT-Aktuell und drei der Beiträge simultan ins Englische übersetzt. Weitere Infos zum Online-Angebot des 27. Deutschen Präventionstages sowie die kommenden Vorträge im DPT-TV finden Sie im DPT-Foyer.

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de