23.01.2013

Landespräventionsrat Brandenburg veröffentlicht Projekt-Synopse "Jugendkriminalität und Kinder-/Jugendschutz"

Der Landespräventionsrat Brandenburg hat am 18.01.2013 eine von der Universität Potsdam erstellte Synopse zu geförderten Projekten mit dem Titel "Jugendkriminalität und Kinder-/Jugendschutz im Land Brandenburg" veröffentlicht.

Auf seiner Webseite schreibt der Landespräventionsrates dazu: "Die Wirkung von Prävention kann insbesondere durch eine Evaluation überprüft werden. Dies ist jedoch nicht für alle Projekte – gerade kleine – möglich. Auch sollten – so die Forderung mancher Experten – nicht mehr immer neue Projekte entwickelt werden, sondern auf Projekte, deren Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen wurde, zurückgegriffen und deren Umsetzung begleitet werden. Es gibt bundesweit Bestrebungen, Qualitätskriterien für die Kriminalprävention zu entwickeln. Diese sollen Institutionen helfen, die Prävention fördern. Auf dieser Grundlage wurden die vom Landespräventionsrat in den Jahren 2006 bis 2011 geförderten Maßnahmen im Bereich der Kinder-, Jugend- und Gewaltdelinquenz sowie des Kinder- und Jugendschutzes durch die Universität Potsdam, Department Erziehungswissenschaft, Lehrstuhl für Erziehungs- und Sozialisationstheorie bewertet. Ziel der Synopse ist dabei die Klassifizierung und Bewertung der Projekte anhand spezifischer Kriterien.

Ausgehend von dieser Analyse gibt die Synopse Empfehlungen für die künftige Förderpraxis und -schwerpunkte, die auch über die Tätigkeit des Landespräventionsrats hinaus angewandt werden können."

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „Forschungsbericht“