14.10.2019

Evaluation des 24. Deutschen Präventionstages in Berlin

Der Deutsche Präventionstag (DPT) hat am 10.10.2019 die Evaluation seines diesjährigen 24. Jahreskongresses in Berlin veröffentlicht. Die Autoren der Evaluation, die wie in den vergangenen Jahren erneut von der Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Analyse - Beratung - Evaluation (proval) durchgeführt wurde, schreiben in ihrem Resümee:
"Der 24. Deutsche Präventionstag bekommt nach den Ergebnissen der Evaluation insgesamt sehr gute Bewertungen und kann sich somit in die Reihe der erfolgreich verlaufenen Kongresse einreihen. Etwas mehr als 86 % der Befragten gefiel der diesjährige Präventionstag sehr gut oder gut. Insgesamt wurden in den verschiedenen Präsentationsformaten (Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung, Vorträge, Begleitveranstaltungen, Foren und Presentations on Demand) mehr als 170 Vorträge gehalten, die beinahe alle gut bei den Befragten ankamen. Darüber hinaus konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Infostände, Infomobile, Sonderausstellungen und Posterpräsentationen Einblicke in unterschiedlichste Facetten der Präventionsarbeit gewinnen.

Der 24. Deutsche Präventionstag konnte die Erwartungen von knapp 89 % der Besucher erfüllen. Der Anteil derjenigen, deren Erwartungen an den Präventionstag nicht erfüllt werden konnten, lag in diesem Jahr bei etwas mehr als 11 %. Die Ergebnisse zu den verschiedenen Online-Angeboten des Deutschen Präventionstages zeigen das schon vertraute Bild: das Interesse konzentriert sich auf die eher klassischen Angebote. Die Online-Präsenzen des Präventionstages bei Facebook, Twitter oder Youtube und die App des Deutschen Präventionstages werden nach wie vor wenig genutzt. Das Fachkräfteportal pufii sowie den wöchentlichen Newsletter des Fachkräfteportals pufii kannte nur etwa die Hälfte der Personen, die sich zu diesen Fragen geäußert haben.

Von den Befragten, die schon mindestens einmal einen Präventionstag besucht hatten, gaben über 81 % an, Wissen für eine bessere Ausführung ihrer Präventionsaufgaben erworben zu haben. Außerdem berichteten mehr als 86 % dieser Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Informationen für eine bessere Durchführung ihrer Präventionsaufgaben erhalten zu haben. Schließlich gaben über 82 % an, dass sie Kontakte knüpfen konnten, die ihnen bei der Durchführung ihrer Präventionsaufgaben geholfen haben.

Bezogen auf die im Leitbild formulierten Ziele des Deutschen Präventionstages können wir auch in diesem Jahr bestätigen, dass der Präventionstag den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen interdisziplinären Rahmen geboten hat, in dem unterschiedliche Praxisfelder präsentiert, Erfahrungen zwischen Verantwortungsträgern, Wissenschaftlern und Praktikern ausgetauscht, Umsetzungsstrategien und ihre Wirksamkeit diskutiert und Empfehlungen erarbeitet und ausgesprochen werden konnten. Auch der internationale Austausch hat mittlerweile einen festen Platz im Rahmen des Kongresses und trägt zu einem länderübergreifenden Austausch von Präventionskonzepten, -strategien und -erfahrungen bei."

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „24. DPT“