22.01.2012

Vermeidung und Prävention von Folter weltweit

 

Die erste Ausgabe 2012 des Polizei-Newsletters informiert u.a. über die Association for the Prevention of Torture (APT), eine weltweit tätige Organisation, die sich der Vermeidung und Prävention von Folter verschrieben hat. Auf ihrer Homepage dokumentiert die APT zahlreiche Aktivitäten, die sich gegen Folter richten. Dabei werden sowohl staatliche wie auch zivile Programme in verschiedenen Ländern der Welt berücksichtigt.

Jana Rickertsen vom Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum hat nun eine tabellarische Aufstellung der Aktivitäten erstellt, die die APT auf ihrer Homepage dokumentiert hat.


 

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „Forschungsbericht / international“