14.11.2011

Kriminalitätsatlas Baden-Württemberg des MPI

Das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg/Breisgau hat im September 2011 seine Studie „Kriminalgeographie Baden-Württemberg (2003 – 2007)“ veröffentlicht.

Die Kriminologen Dietrich Oberwittler und Dominik Gerstner ermöglichen mit ihrer vom Stuttgarter Landeskriminalamt in Auftrag gegebenen Studie erstmals sehr genaue Einblicke in regionale Schwerpunkte des Kriminalitätsgeschehens. Eines ihrer Ergebnisse: Die Täter kommen häufig aus dem Umland. Die Kriminalität wird vom Land in die Städte importiert.

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „Forschungsbericht / Kriminalprävention“