Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

E-Sports – Fluch oder Segen

Frank Goldberg
Sportkreis und Sportjugend Frankfurt

Abstract:
Mit wettbewerbsmäßigen Videospielen wird immer öfter um die Gunst des jungen Publikums geworben. E-Sports oder Gaming ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Jugend- und Alltagskultur.
Der Vortrag klärt die unterschiedlichen Begrifflichkeiten und stellt die Positionen der Sportverbände zu E-Sports vor. Er gibt zudem einen Einblick in die negative Seite dieses Phänomens wie die erheblichen Suchtgefahren, die Kommerzialisierung und Ausbeutung der Jugendlichen.
Als Ausblick werden auch Wege aufgezeigt, wie E-Sports in eine pädagogische Sportsozialarbeit eingebunden werden kann.
Frank Goldberg
Frank Goldberg, Ltd. Magistratsdirektor a.D., geb. am 28.08.1954 in Mainz. Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Lehrstuhl für Öffentliches Recht. 1984 Referent für Schule und Bildung der Stadt Frankfurt a. M. 1989 Amtsjurist mit dem Schwerpunkt Jugend- und Sozialrecht. Dozent an der Fachhochschule Frankfurt a. M. mit dem Lehrfach Soziale Grundsicherung. 1995 Büroleiter des Dezernats für Bau, Verkehr, Sicherheit, Wirtschaft und Europaangelegenheiten. Bis 2015 hauptamtlicher Geschäftsführer des Präventionsrates der Stadt Frankfurt a. M. Ab 2004 zusätzlich Geschäftsführer der Regionalkonferenz Frankfurt RheinMain. Mitgründer und zeitweiliger Geschäftsführer des Städtenetzwerkes Kriminalprävention. Präventionsbeauftragter des Sportkreises Frankfurt und Vorstandsmitglied des Fanprojekts der SJF.

Mitinitiator zahlreicher Aktionen und Kampagnen zum Thema „Häusliche Gewalt!“; Zivilcourage (Gewalt – Sehen – Helfen), Sport und Prävention, Kinderhilfsprojekt „Noteingang hier finden Kinder Hilfe", Mitmachkampagne „Und welches Ziel hast Du?"
Zahlreiche Publikationen und Forschungsprojekte u.a. zu den Themen lokale Präventionsstrategien, Community Policing, Sport und Gewalt, kriminalpräventive Öffentlichkeitsarbeit, kommunale Sicherheitskonzepte und Ursachenforschung von Gewaltexzessen und Revolten, Sicherheit älterer Menschen, Sicherheit im ÖPNV sowie "Die wachsende Stadt – Fluch oder Segen?"; Buchbeitrag zu „Prävention rechnet sich. Zur Ökonomie der Kriminalprävention“, Forum Verlag.

Dateien (.pdf)