Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Bundespräsident
Frank-Walter Steinmeier
Schirmherr

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

Für die Teilnahme am 25. DPT-Digital können Sie sich online anmelden.
Mit der Anmeldung erhalten Sie regelmäßig aktuelle Detailinformationen zum Kongressablauf per E-Mail.

3. Prävinar – Kriminalprävention und Medienpädagogik Hand in Hand

Günther Bubenitschek
WEISSER RING e.V.
Anja Kegler
Mediennetzwerk Rhein-Neckar / Prävention Rhein-Neckar e.V.

Moderation: Andreas Mayer
DVS

Abstract:
Die Schnelllebigkeit digitaler Medien erfordert eine gemeinsame Herangehensweise aller gesellschaftlichen Kräfte, damit junge Menschen ihre Zukunftschancen nutzen, gleichzeitig aber Risiken vermieden werden können. 2007 gründete sich das regionale Mediennetzwerk Rhein-Neckar/Heidelberg. Der Grundgedanke: Medienpädagogik und Kriminalprävention gemeinsam auf – Hand in Hand! In diesem Netzwerk sind Fachleute zusammengeschlossen, die Informationsveranstaltungen und Workshops für Schülerinnen und Schüler sowie für Eltern und Multiplikatoren durchführen. Der Fokus liegt auf den Themenfeldern Soziale Netzwerke, Cyber-Mobbing, Datensicherheit, Opferschutz, Computerspiele, kindlicher Medienkonsum sowie aktuelle Entwicklungen. Die Veranstaltungen werden von einem Tandem – bestehend aus einer Pädagogin und einem Polizeibeamten – durchgeführt. Mittlerweile konnte auch ein Grundschulmodul im Rahmen eines weltweiten Nachhaltigkeitsprojekts etabliert werden.

Das Konzept wurde 2013 durch die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften evaluiert. Der Ansatz, die Themenfelder Medienpädagogik und Kriminalprävention direkt miteinander zu verzahnen, hat sich bewährt. Eine Einbindung in die Präventionsarbeit des WEISSEN RINGS e.V., LV Baden-Württemberg, erfolgt. Der Ansatz wird beim ProPK als gutes Umsetzungsbeispiel geführt. Im Prävinar werden die Erfahrungen mit den Teilnehmenden geteilt.
Günther Bubenitschek
Günther Bubenitschek ist Erster Kriminalhauptkommissar a.D. und Referent für Mediensicherheit und Medienbildung. Er ist im bundesweit tätigen Opferhilfeverein WEISSER RING e.V. der Landespräventionsbeauftragte für Baden-Württemberg. Bis zuletzt arbeitete er als polizeilicher Experte im Forschungsprojekt www.zivile-helden.de beim Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes – ProPK.
Anja Kegler
Anja Kegler ist Soziale Verhaltenswissenschaftlerin (MA), Erzieherin, Entspannungspädagogin. Sie leitet eine städtische Kindertageseinrichtung und arbeitet im Personalrat des Kinder- und Jugendamtes der Stadt Heidelberg. Sie engagiert sich darüber hinaus als Referentin für Medienpädagogik im Landesnetzwerk der Aktion Jugendschutz BW, des Landesmedienzentrums BW und Multiplikatorin Medienwerkstatt Kindergarten (Kindermedienland BW). Im medienpädagogischen Kontext arbeitet sie mit den Präventionsvereinen „Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V.“, „Sicheres Heidelberg e.V.“ und „Sicherheit in Mannheim e.V. (SIMA)“ zusammen.

Anja Kegler und Günther Bubenitschek realisieren als Referententandem das Programm „Kriminalprävention und Medienpädagogik Hand in Hand“ im Mediennetzwerk Rhein-Neckar. Das Konzept wurde beim Heidelberger Präventionspreis 2019 mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Mehr Infos unter: www.digital-bildung-praevention.de