Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

#DigiCheck - Digitalisierung und Kinder- und Jugendschutz

Rike Bartmann
Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V.
Henrike Steff
Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V.

Abstract:
In der heutigen Zeit ist es für Kinder und Jugendliche normal und alltäglich, sich in den digitalen Welten zu bewegen. An diesem Punkt setzt das Projekt #DigiCheck der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V. an und nimmt sowohl die Chancen als auch die Risiken der Digitalisierung in den Blick. Die Zielgruppen, an die sich das Projekt richtete, waren Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. Seit Ende September 2019 bis März 2020 durften die Gruppen kreativ werden und sich an einem Wochenende, an einem Workshoptag im Lager oder in Gruppenstunden mit Themen wie „Gaming“, „Cybermobbing“ oder „Ich im Netz“ beschäftigen. Das Thema wurde von den Kinder- und Jugendgruppen frei gewählt und partizipativ entwickelt. Ein besonderer Fokus lag auf der medienbasierten Projektdurchführung, sodass wir unter anderem auf Videosequenzen, Podcasts oder Fotostrecken gespannt sein durften. Die Gruppen erhielten Unterstützung in Form von Anschaffung oder Ausleihe von Materialien oder Technik und durch Referent*innen und Workshops vor Ort. Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im März 2020 wurden die Projekte der Gruppen vorgestellt. Die Evaluation des Projektes fand unter anderem online statt.

Innerhalb des Projektspots möchten wir Ihnen das Projekt und vor allem die Projektergebnisse vorstellen.
Rike Bartmann
Rike Bartmann ist seit 2017 Referentin bei der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V.
Sie ist mit den Themen „Cyber-Mobbing-Prävention“, „Resilienz“ und „Prävention sexualisierter Gewalt“ in Verbänden und Institutionen unterwegs und informiert Fachkräfte und Multiplikator*innen aus der Kinder- und Jugendarbeit in Workshops und Seminaren.
Henrike Steff
Seit Juni 2019 war Henrike Steff als Projektreferentin für das Projekt #DigiCheck bei der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V. tätig. Die Sozialarbeiterin hat an der Fachhochschule Münster studiert und bereits Projekttage an weiterführenden Schulen in Münster geleitet, um präventiv über die Gefahren von Cybermobbing aufzuklären. In der Geschäftsstelle ist sie für die Organisation und Koordination des Projektes #DigiCheck verantwortlich.

Bilder

20191019 121206
20191019 121254

Video Upload (.mp4)

Video CVJM Oberwiehl
Video GIM

Dateien (.pdf)