Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

Für die Teilnahme am 25. DPT-Digital können Sie sich auch heute noch online anmelden. Sie erhalten damit auch die Gelegenheit, dem DPT im Rahmen der Evaluation ein Feedback zu geben.

Aktuelle und neue Fördermaßnahmen der Sicherheitsforschung

Martin Bettenworth
VDI Technologiezentrum GmbH

Abstract:
Mit dem Programm der Bundesregierung „Forschung für die zivile Sicherheit“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit über zehn Jahren innovative, praxistaugliche Lösungen, die zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger beitragen. Der Bereich „Schutz vor Kriminalität und Terrorismus“ bildet neben „Schutz und Rettung von Menschen“ und „Schutz Kritischer Infrastrukturen“ einen von drei zentralen Schwerpunkten des Programms. Seit dem Start des Programms im Jahr 2007 hat das BMBF über 370 Forschungsprojekte mit Fördermitteln von über 675 Millionen Euro gefördert. Die Projektpartner aus Wissenschaft und Wirtschaft entwickeln dabei gemeinsam mit Anwendern – wie z. B. Polizei, Rettungsdienst und Katastrophenschutzbehörden – neue Instrumente und Konzepte für die Prävention und die Bewältigung von Gefahren.

Im Rahmen der Veranstaltung werden aktuelle und kommende Maßnahmen der Sicherheitsforschung vorgestellt sowie die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für eine Förderung erläutert.
Martin Bettenworth
Nach dem Studium der Geschichts-, Politik- und Informationswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, arbeitete Martin Bettenworth zunächst als Projektassistent und seit 2011 als Technologieberater bei der VDI Technologiezentrum GmbH. Im Rahmen der Projektträgerschaft im Programm „Forschung für die zivile Sicherheit“ für das Bundesministerium für Bildung und Forschung liegen seine Themenschwerpunkte in den Bereichen der Urbanen Sicherheit, der Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus sowie in der gesellschaftswissenschaftlichen Sicherheitsforschung. Zu diesen und weiteren Themen begleitete und begleitet er zahlreiche Ausschreibungen und Forschungsprojekte, wie zuletzt die Förderrichtlinie „Zivile Sicherheit – Spitzenforschungscluster zur Früherkennung, Prävention und Bekämpfung von islamistischem Extremismus“.