Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

Für die Teilnahme am 25. DPT-Digital können Sie sich auch heute noch online anmelden. Sie erhalten damit auch die Gelegenheit, dem DPT im Rahmen der Evaluation ein Feedback zu geben.

Reduzierung des SCHADEN-Ausmaß bei Blackout*

Thomas Leitert
KomRe AG

Abstract:
Bei einem großflächigen, länger anhaltenden Stromausfall/Blackout ist auf Grund verketteter Kaskadeneffekte sehr rasch mit einer Vielzahl erheblicher finanzieller und personeller Schäden zu rechnen. KomRe ist der führende Anbieter für innovative Sicherheitslösungen und Experte für den Katastrophenschutz zur Aufrechterhaltung der kommunalen Handlungs- und Kommunikationsfähigkeit bei Blackout. KomRe bietet exklusiv die Kommunale Impact Analyse (KIA) mit SCHADEN-Ausmaß-Steckbrief, die aufzeigt, wie sich personelle und finanzielle Schäden in Kommunen und in Abhängigkeit von der Zeit und dem Niveau vorhandener Präventionsmaßnahmen entwickeln und mit welchen Maßnahmen diese Schäden reduziert werden können. Darüber hinaus unterstützt und berät KomRe Kommunen dabei, die Balance zwischen Risiko/Schaden und Präventionsaufwand im Sinne von Return-on-Safety-Investment zu finden: Ziel ist es, kritische Infrastrukturen auch bei langfristigem Stromausfall stabil zu halten, die Versorgung und den Schutz der Bevölkerung sicherzustellen und dabei die Kosten für Prävention im Verhältnis zum Schadenfall und mit Blick auf die in einer Kommune vorhandenen Ressourcen sinnvoll abzuwägen. Mehr Informationen unter www.komre.de
Thomas Leitert
Thomas Leitert studierte von 1987 bis 1992 an den technischen Universitäten in Berlin und Magdeburg Ingenieurswissenschaften und Physik. Als Unternehmer und Erfinder hält er diverse Patente. Von 1993 bis 1999 war er persönlicher Assistent des Technologiebeauftragten des Landes Berlin, Abteilungsleiter der Technologiestiftung Berlin sowie Leiter der Wirtschaftsinitiative ProTIME. 2000 gründete er mit der TimeKontor AG sein erstes Unternehmen für Beratung und Innovation in den Bereichen Telekommunikation, Internet, Multimedia, E-Business und GreenIT. Die von ihm gegründeten und heute als Vorstand geführten Unternehmen sind im Sicherheitsbereich, speziell im Katastrophenschutz und im Gesundheitssektor, aktiv.

Bei den mit * gekennzeichneten Programmteilen handelt es sich um Firmenvorträge
und -infostände sowie Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen.