Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

Steigende Gewalt gegen Beschäftigte – Prävention in Köln

Dolores Burkert
Stadt Köln

Abstract:
In Zeiten steigender Gewalt und Respektlosigkeit gegen öffentlich Bedienstete arbeiten zahlreiche Kommunen mit Hochdruck an unterschiedlich ausgeprägten Präventionsansätzen. Während Deeskalationskurse in vielen Kommunen bereits angeboten werden, fehlen oftmals standardisierte Erfassungen oder Verfahren, wie mit Gewalt umzugehen ist.

Die Stadt Köln entwickelt ein Verfahren, das systematisch und digital den gesamten Prozess von der Meldung, Erfassung bis über Unfall- Strafanzeigen und Begleitung durch psychologische Helfer als auch durch die Führungskraft abbildet. Die zentrale Erfassung von Übergriffen als erstes Projektmodul lässt auch Schlussfolgerungen auf eine Fälle-Entwicklung zu.

Im Vortrag wird auf die Entwicklung von Gewalt gegen Beschäftigte eingegangen und das Digitale Unterstützungskonzept bei Übergriffen der Stadt Köln vorgestellt. Ebenso wird auf das Zentrale Melde- und Auskunftssystem der Stadt Köln eingegangen.
Dolores Burkert
Dolores Burkert leitet das Zentrum für Kriminalprävention und Sicherheit bei der Stadt Köln. Sie studierte Rechtswissenschaften, Sozialarbeit und Sicherheitsmanagement in Berlin.
Ihre fachlichen Schwerpunkte liegen in der behördeninternen sowie in der gesamtstädtischen Sicherheit.
Ein besonderes Augenmerk liegt in der Entwicklung von innovativen Präventions- und Sicherheitsansätzen mit Partnern aus der Wissenschaft im nationalen und internationalen Kontext.

Dateien (.pdf)

Youtube Video

Links