Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

Auf die Beziehung kommt es an!

Niklas Ortelbach
Freie Universität Berlin
Dr. Charlotte Peter
Papilio gGmbH
Prof. Dr. Herbert Scheithauer
Freie Universität Berlin

Abstract:
Verlässliche Beziehungen und sichere Bindungserfahrungen in früher Kindheit haben eine herausragende Bedeutung für den Entwicklungsverlauf und können das Sozialverhalten und die psychische Gesundheit bis ins Erwachsenenalter positiv prägen. Seit dem bundesweit gültigen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem ersten Lebensjahr, befinden sich immer mehr Kinder unter drei Jahren in Kindertagesstätten. Hier könnte eine hohe Qualität der Betreuung sicherstellen, dass auch risikobelastete Kinder von Beginn an optimal gefördert werden.
In einem Modellprojekt wurde zwischen 2017 und 2019 das Präventionsprogramm „Papilio-U3“ für unter Dreijährige in Kitas entwickelt und implementiert. Es orientiert sich an wissenschaftlich erprobten Inhalten wie hochwertiger, praxisnaher Wissensvermittlung und Videofeedback. Im Mittelpunkt steht das Verhalten der ErzieherIn in der Interaktion mit den Kindern. Damit soll die altersgemäße Entwicklung so gefördert werden, dass sich die Risiken für verschiedene Probleme (z.B. Verhaltensauffälligkeiten) reduzieren. Eine begleitende Evaluationsstudie wurde im Rahmen eines (quasi-experimentellen) Warte-Kontrollgruppendesigns mit Prä-, Post und Follow-up-Messung in 56 Kitas mit 661 Kindern, deren ErzieherInnen und Eltern durchgeführt. Erste Ergebnisse zur Wirksamkeit des Programms werden vorgestellt und Implikationen für die kommunale Praxis diskutiert.
Niklas Ortelbach
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Entwicklungswissenschaft und Angewandte Entwicklungspsychologie (Freie Universität Berlin)
Dr. Charlotte Peter
Die Diplom-Psychologin leitet bei Papilio den Bereich Wissenschaft und Entwicklung. Sie ist für die theoretische Fundierung und wissenschaftliche Begleitung der Papilio-Programme zuständig. Dies umfasst die Koordination von Entwicklungsprojekten und Evaluationsstudien in Zusammenarbeit mit den kooperierenden Universitäten und die Konzeption von Fortbildungen und Programmmaßnahmen zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen von Kindern im Setting Kita und Grundschule.
Prof. Dr. Herbert Scheithauer
Univ.-Prof. Dr. phil. Herbert Scheithauer, Professor für Entwicklungspsychologie und Klinische Psychologie.
Er leitet den Arbeitsbereich Entwicklungswissenschaft und Angewandte Entwicklungspsychologie. Seit 2006 ist er Faculty Member an der International Max Planck Research School „The Life Course: Evolutionary and Ontogenetic Dynamics” am Max Planck Institute for Human Development, Berlin. Er hat Erfahrungen in verschiedenen Präventions- und Forschungsprojekten und Beteiligung an der Entwicklung von Präventions- und Fördermaßnahmen u.a. im Kindergarten (www.papilio.de), außerschulisch (www.fairplayer-sport.de) und in der Schule (www.fairplayer.de, www.netwass-projekt.de, www.medienhelden-projekt.de). Er ist Mitglied in einer Reihe von Beiräten (u.a. NZK) und in verschiedenen Netzwerken (u.a. EU COST-Aktion Cyberbullying). Er veröffentlichte zahlreiche Publikationen im Bereich der Klinischen Kinderpsychologie, Pädagogischen und Entwicklungspsychologie und ist u.a. Editor-in-Chief des International Journal of Developmental Science.