Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

„CLICK!“ – Chancen digitaler Trainings

Yasmin Mergen
Drudel 11 e.V.
Daniel Speer
Drudel 11 e.V.

Abstract:
Die Nutzung digitaler Medien gehört für junge Menschen zum Alltag. Zunehmend werden auch in der Präventionsarbeit Angebote und Materialien entwickelt, die den Nutzungsgewohnheiten junger Menschen entsprechen. Chancen für die pädagogische Praxis liegen u.a. in Zugängen zur Zielgruppe sowie in der methodischen Herangehensweise. Im Rahmen des Modellprojekts „CLICK!“ setzt der Kinder- und Jugendhilfeträger Drudel 11 e.V. digitale Trainings zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Gewalt um.

Das Training ist multimedial und interaktiv gestaltet. Parallel zur eigenständigen Bearbeitung der Kurse begleitet das Projektteam die Jugendlichen per Messenger. Der Ansatz ermöglicht es, auch im digitalen Raum professionelle Beziehungen aufzubauen. Durch den modularen Aufbau können die einzelnen Trainingseinheiten frei zusammengestellt und unterschiedlichen Bedarfen angepasst werden.

Der Projektspot stellt in einem ersten Teil das Konzept mit seinen Inhalten und dem methodischen Ansatz vor. In einem zweiten Teil werden verschiedene Szenarien beschrieben, in denen das digitale Training zum Einsatz kommt. Die Bandbreite reicht dabei von Justiz- und Jugendhilfesettings bis hin zu schulischen Kontexten.
Yasmin Mergen
Yasmin Mergen ist seit 2019 Projektmitarbeiterin bei Drudel 11 e.V. Sie hat in Jena Soziologie studiert und beschäftigte sich dort schwerpunktmäßig mit Mediensoziologie.
Daniel Speer
Daniel Speer leitet das Bundesmodellprojekt „CLICK! Digitale Trainings zur Rechtsextremismusprävention“. Er arbeitet seit 2009 beim Kinder- und Jugendhilfeträger Drudel 11 e.V. in Jena und führte mehrere Jahre Aggressionsschwellentrainings im Thüringer Jugendarrest durch. Aus der Face-to-Face-Arbeit heraus entstand die Idee zu einem digitalen Training, dessen Entwicklung er seit 2015 verantwortet. Daniel Speer ist Dipl. Sozialpädagoge (FH).

Bilder

01 Screenshot Übung Ausreden Teil 2
02 Körperliche Verletzungsfolgen 1
03 Körperliche Verletzungsfolgen / Quiz
04 Seelische und Soziale Folgen - Video
05 Rückmeldung erwünscht?
06 Woher kommt der Hass - Wünsche
07 Woher kommt der Hass - Was bedeutet loslassen?
08 Tatkreislauf

Dateien (.pdf)

Links