Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

KITA 2020 – KITA 21

Klaus Auer
Initiative Sicherer Landkreis Rems-Murr e.V.
Leo Keidel
Polizeipräsidium Aalen

Abstract:
„KITA 2020“ ist zur Gewaltprävention im Kontext interkulturell interreligiös sensibler Bildung im Elementarbereich konzipiert worden. Das Projekt knüpft an das pädagogische Geschehen in Kitas an und erarbeitete einen Zugang, um primäre Gewaltprävention nachhaltig zu gestalten. Auf der Ebene der direkten Interaktion mit Kindern, der Arbeit mit Eltern, der Qualifizierung des pädagogischen Personals und der Unterstützung der Teamarbeit wurden Arbeitshilfen zur Gewaltprävention im Kontext interkulturell interreligiös sensibler Bildung finanziert und erarbeitet. „KITA 2020“ war ein auf 5 Jahre angelegtes Pilotprojekt, um die Qualifizierung von Projektbegleiter*innen und Beratung für Gewaltprävention in der Frühen Kindheit auf den Weg zu bringen. Studierende der Studienrichtung „Soziale Arbeit in der Elementarpädagogik“ der Dualen Hochschule sind seit 2014 beteiligt. 45 Kindertagesstätten aus dem Rems-Murr-Kreis nahmen teil. Nach erfolgreicher Evaluierung durch das Institut für angewandte Sozialwissenschaften Stuttgart wurde das Präventionsangebot durch den Landkreis für weitere 3 Jahre als Regelangebot übernommen und entsprechend auf die Federführung durch das Kreisjugendamt Waiblingen angepasst. Für interessierte Kommunen und Kitas stehen folgende Medien zur Verfügung: Erfahrungsbericht, Handlungsleitfaden, Handbuch „Gewaltprävention III“ und Bilderbox „Streiten lernen“.
Klaus Auer
Klaus Auer, Jahrgang 1961, Polizeibeamter, Leiter des Polizeireviers Fellbach bis 2018. Seit 2019 Leiter der Verkehrspolizeidirektion Heilbronn.
Im Nebenamt Vorstand der Initiative Sicherer Landkreis Rems-Murr-Kreis e.V., der erste kriminalpräventive Verein in Baden-Württemberg.
Leo Keidel
Leo Keidel, Jahrgang 1964, abgeschlossenes Soziologiestudium, Diplom-Verwaltungswirt (FH), Erster Kriminalhauptkommissar, 1980 Eintritt in den Polizeivollzugsdienst, 1990 Ausbildung zum Kriminalbeamten, von 2001 bis 2014 Referent für Kriminal- und Verkehrsprävention bei der Polizeidirektion Waiblingen. Seit 2014 Leiter der Außenstelle Fellbach im Referat Prävention des Polizeipräsidiums Aalen. Seit 2017 im Nebenamt Geschäftsführer der Initiative Sicherer Landkreis Rems-Murr e.V.

Dateien (.pdf)