Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

Für die Teilnahme am 25. DPT-Digital können Sie sich auch heute noch online anmelden. Sie erhalten damit auch die Gelegenheit, dem DPT im Rahmen der Evaluation ein Feedback zu geben.

Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten

Nr. 1113

28. + 29. September 2020
Infostand
Kontaktdaten:
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten
Senefelderstr. 15
73760 Ostfildern
Abstract:
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten (STA)

Die Freikirche der STA, Abteilung Frauen, tritt mit der Entwicklungshilfeorganisation ADRA Deutschland e.V. weltweit gegen jegliche Form von Gewalt ein. Auch die Theologische Hochschule Friedensau fühlt sich, in den Fachbereichen Christliches Sozialwesen und Theologie, den Themen Prävention und Intervention verpflichtet.
Dabei werden in Deutschland verschiedene Projekte unterstützt und gefördert. Unter anderem setzen wir uns für folgende Projekte ein:
• ENDITNOW - Brich das Schweigen über Gewalt
• Hilfe und Beratung für Missbrauchsopfer (Fachbeirat)
• Stärkung des Selbstwertes, um nicht in die Missbrauchsfalle zu geraten
• Gegen Genitalverstümmelung bei Frauen (auch in Deutschland) und Rückbildungs-OP (Desert-Flower-Center, Klinik Waldfriede Berlin)
• Unterstützung von Rescue-Centern in Kenia, zum Schutz minderjähriger Mädchen vor Zwangsverheiratung und Genitalverstümmelung
Jeder Einzelne ist dazu aufgerufen, hinzusehen, alle Arten von Gewalt zu verurteilen, das Schweigen zu brechen, nach Lösungswegen zu suchen und sich für die Beendigung von körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt einzusetzen. Hierfür wurde u.a. auch ein Fachbeirat installiert, der sich mit sexueller Gewalt innerhalb der Kirche auseinandersetzt.
Infos unter www.sexueller-gewalt-begegnen.de und www.enditnow.org