Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

Kommunales Präventionskonzept für Alleinerziehende in Kassel

Dr. Ute Giebhardt
Stadt Kassel
Daniel Hagen
Universitätsklinikum Düsseldorf

Abstract:
Alleinerziehende sind in ihrem Alltag oft erheblichen Stressbelastungen und einer relativ schlechten sozioökonomischen Lage ausgesetzt. Sie weisen gegenüber Erziehenden in Zwei-Eltern-Familien höhere gesundheitliche Risiken auf, z. B. stärkere psychische Belastungen. Laut Leitfaden Prävention des GKV-Spitzenverbandes, der die Handlungsfelder und Kriterien auf Grundlage des Präventionsgesetzes vorgibt, sollten deshalb Alleinerziehende bei Maßnahmen im Setting Kommune stärker berücksichtigt werden.
Die Stadt Kassel baut eine kommunale Gesamtstrategie auf. Ein Teilprojekt dieser Strategie fokussiert sich auf die Zielgruppe Alleinerziehende und wird in Kooperation mit dem Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) Landesvertretung Hessen, der Walter Blüchert Stiftung und dem Universitätsklinikum Düsseldorf umgesetzt. Unter anderem wird in zwei Kasseler Familienzentren das wir2-Bindungstraining angeboten, um gesundheitliche Risiken bei den Alleinerziehenden und ihren Kindern zu reduzieren. Im Rahmen des Projekts wird außerdem durch das Frauenbüro der Stadt Kassel ein Netzwerk koordiniert, in dem Doppelstrukturen, Lücken und Bedarfe an Kooperationen und neuen Angeboten im Unterstützungssystem für Alleinerziehende analysiert und Lösungsansätze erarbeitet werden.
Dr. Ute Giebhardt
Dr. Ute Giebhardt, Sozialwissenschaftlerin, leitet das Frauenbüro der Stadt Kassel. Sie arbeitet vernetzend in verschiedenen Bereichen, ein Schwerpunkt ist die Arbeit gegen Gewalt an Frauen. Das Frauenbüro ist über die Querschnittsfunktion für die Förderung der Gleichstellung der Geschlechter in verschiedene Vorhaben der Stadtverwaltung eingebunden, unter anderem in die weitere Entwicklung der Strategie zur Gesundheitsförderung und Prävention.
Daniel Hagen
Daniel Hagen, Diplom-Psychologe, ist am Klinischen Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) tätig und dort für das wir2-Bindungstraining, einem nachhaltig wirksamen Elterntraining für Alleinerziehende, seit 2014 in Qualitätsmanagement und Forschung aktiv. Zusammen mit der gemeinnützigen Walter Blüchert Stiftung und dem wir2-Team am UKD entwickelt er das wir2-Bindungstraining an Standorten in ganz Deutschland weiter.

Video Upload (.mp4)

Video-Vortrag: Kommunales Präventionskonzept für Alleinerziehende in Kassel

Links