Anfällig für Radikalisierung?

Fachhochschule Münster

20. + 21. Mai 2019
Posterpräsentation
Foyer Estrel Saal
Abstract:
Das Projekt "Anfällig für Radikalisierung - Einstellungen und Haltungen von Jugendlichen aus unterschiedlichen Lebenswelten zu den Themen Demokratie, Religion, Diskriminierung und Geschlecht" hat zum Ziel, Mechanismen und Prozesse sozialer/demokratischer Entfremdung und gesellschaftlicher Konflikte frühzeitig bei Jugendlichen, die nicht durch radikale und extremistische Äußerungen/ Handlungen aufgefallen sind, herauszuarbeiten und Handlungsempfehlungen zu generieren, da ein frühes Einsetzen von Prävention eine zentrale Gelingensbedingung darstellt. Dabei wird vor allem untersucht, inwiefern sich salafistische Narrative in Einstellungen und Haltungen von Jugendlichen aus unterschiedlichen Lebenswelten wiederfinden.

Die forschungsleitenden Fragen sind:

• Welche salafistischen Botschaften und Themen sind für Jugendliche interessant und
anschlussfähig?
• Welche Konflikte im Verhältnis zur Demokratie und Demokratie konstituierenden
Grundrechten gibt es?

Methodisch werden salafistische Narrative und empirisch gesicherte Anfälligkeiten herausgearbeitet, deren gezielte Adressierung durch bestimmte Narrative beschrieben sowie die Anschlussfähigkeit der salafistischen Themen und Botschaften bei den Kindern und Jugendlichen im Rahmen von Gruppendiskussionen überprüft.

Im Rahmen der Postersession wird die Methodologie des Projektes erörtert und erste Ergebnisse diskutiert.
Kontaktdaten:
Fachhochschule Münster
Hüfferstr. 27
48149 Münster