ADAC Berlin-Brandenburg e.V. & ADAC Stiftung

Nr. 1035

ADAC Berlin-Brandenburg e.V.

20. + 21. Mai 2019
Infostand
Convention Hall I, Standnummer: 1035
zur Pressemitteilung
Abstract:
Jeder Verkehrsunfall ist einer zu viel. Darum setzen sich der ADAC Berlin-Brandenburg e.V. sowie die ADAC Stiftung intensiv für die Förderung der Verkehrssicherheit ein. Mit den Aktionen „Achtung Auto!“ des ADAC und „Aufgepasst mit ADACUS“ der ADAC Stiftung, die auf dem Deutschen Präventionstag 2019 vorgestellt werden, wollen die beiden Akteure über Gefahren im Straßenverkehr und das richtige Verhalten aufklären - insbesondere die jüngsten Verkehrsteilnehmer in Schulen und Kitas.

Das Programm „Achtung Auto!“ ist für Schüler der Klassen 5/6 konzipiert. Hierzu kommt bundesweit ein ADAC-Moderator direkt an die Grundschulen und vermittelt den Anhalteweg eines Pkw theoretisch und praktisch mit Hilfe eines Aktionsfahrzeuges. Verschiedene Übungen erklären die Zusammenhänge von Geschwindigkeit und Bremsweg. Nach dem Prinzip „Learning by doing“ testen die Kinder ihr Verhalten im Straßenverkehr. Denn: Was man selbst erlebt hat, versteht und merkt man sich besser. Das Unterrichtsangebot ist Schulen kostenlos.

„Aufgepasst mit ADACUS“ ist ein kostenfreies Verkehrssicherheitsprogramm der ADAC Stiftung für Kinder von 5-7 Jahren. ADACUS heißt auch die schlaue Raben-Handpuppe, die den Kindern alles rund ums Thema Verkehrssicherheit vermittelt. Gemeinsam mit speziell ausgebildeten Moderatoren besucht der Rabe ADACUS Schulen/Kindereinrichtungen und zeigt den Kleinen auf, worauf zu achten ist.
Kontaktdaten:
ADAC Berlin-Brandenburg e.V.
Bundesallee 29/30
10717 Berlin