Deutsche Polizeigewerkschaft

Nr. 1054

Deutsche Polizeigewerkschaft

20. + 21. Mai 2019
Infostand
Convention Hall I, Standnummer: 1054
Abstract:
Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) vertritt die beruflichen, sozialen, wirtschaftlichen und finanziellen Interessen der Polizeibeschäftigten in Deutschland, einschließlich der Pensionäre und Rentner. Ihre wichtigste Aufgabe ist das Erreichen besserer Arbeits- und Einkommensbedingungen ebenso wie eine Verbesserung der dienstlichen und beruflichen Rechte. Zu diesem Zweck ist sie in ständigem Kontakt zu Regierungen, Parlamenten und Parteien auf Bundes- und Landesebene. Die DPolG vertritt Landesbeschäftigte sowie die Angehörigen der Bundespolizei und des Bundeskriminalamts. In allen 16 Bundesländern ist die DPolG vertreten, um die Bedürfnisse ihrer rund 90.000 Mitglieder zu vertreten. Die Bundesgeschäftsstelle der DPolG befindet sich in Berlin.
Die DPolG versteht sich nicht nur als Interessenvertretung der Polizeibeschäftigten in Deutschland, sondern ist auch auf europäischer Ebene aktiv. Im Berufsrat „Sicherheit“ der Europäischen Union der Unabhängigen Gewerkschaften (CESI) gestaltet die DPolG aktiv Sicherheitspolitik mit.
Die Europäische Polizei Union (EPU), deren Mitglied die DPolG ist, vereint Polizeigewerkschaften und polizeiliche Standesvertretungen aus ganz Europa. Die EPU hat sich zur Aufgabe gemacht, gewerkschafts- und sicherheitspolitische Impulse in Europa zu setzen. Eines der Hauptanliegen ist die verstärkte Zusammenarbeit der europäischen Polizeibehörden.
Kontaktdaten:
Deutsche Polizeigewerkschaft
Friedrichstraße 169
10117 Berlin
Telefon:
03047378123