Denkzeit-Gesellschaft e.V. – Gesellschaft zur Förderung wissenschaftlich begründeter Methoden psychosozialer Arbeit mit jungen Menschen

Nr. 2012

Denkzeit-Gesellschaft e.V.

20. + 21. Mai 2019
Infostand
Convention Hall I, Standnummer: 2012
Abstract:
Die Denkzeit-Gesellschaft entwickelt als gemeinnütziger Freier Träger der Jugendhilfe seit 16 Jahren psychoanalytisch fundierte, pädagogische Einzeltrainingsprogramme für delinquente und deviante junge Menschen und wendet diese erfolgreich berlin- und bundesweit an.

Unsere Klient(inn)en können über richterliche Zuweisung (§§10,61 JGG), im Rahmen einer HzE-Maßnahme (§27 SGB VIII) oder Haftstrafe am Training teilnehmen. Im Fokus steht die Fortentwicklung psychosozialer Fähigkeiten wie Affektwahrnehmung und -differenzierung, Impuls- und Affektkontrolle, Perspektivenübernahme und Antizipation. Programmabhängig kommt eine pädagogische Diagnostik der Selbst- und Beziehungsregulierung zum Einsatz.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Fortbildung interessierter Kolleg(inn)en, u.a. in den Themenbereichen Gewalt, Affekt- und Moralentwicklung, Trauma und Traumafolgen, Selbst- und Beziehungsregulierung, pädagogische Diagnostik und Radikalisierung. Außerdem bilden wir regelmäßig Kolleg(inn)en zu Denkzeit-Trainer(inne)n weiter.

Im Rahmen verschiedener Projekte setzen wir uns zudem mit dem Thema Radikalisierung(-sprävention) auseinander, fördern den fachlichen Austausch, beraten und bilden fort. Mit dem Blickwechsel-Training bieten wir ambulant und in Haft ein psychodynamisch fundiertes, pädagogisches Einzeltraining für radikalisierte und gefährdete junge Menschen an.
Kontaktdaten:
Denkzeit-Gesellschaft e.V.
Goebenstraße
10783 Berlin
Telefon:
030-68915666