Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung Mecklenburg-Vorpommern

Nr. 1020

Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung Mecklenburg-Vorpommern / c.o. Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

20. + 21. Mai 2019
Infostand
Convention Hall I, Standnummer: 1020
Abstract:
Der Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung Mecklenburg-Vorpommern (LfK) wurde 1994 gegründet, um die staatlichen und nichtstaatlichen Aktivitäten im vorbeugenden Kampf gegen die Kriminalität landesweit zu koordinieren und zu vernetzen.
Durch ihre aktive Mitwirkung in einem der Gremien des Landesrates bzw. ihre Teilnahme an kriminalpräventiven Projekten werden z. Z. mehr als 80 Behörden, Einrichtungen, Organisationen, Vereine, Verbände, Unternehmen, Kirchen, Medien und Einzelpersonen als Mitglieder des Landesrates für Kriminalitätsvorbeugung gezählt. Der LfK sieht seine Aufgaben vor allem darin,
- gesamtgesellschaftlichen Sachverstand und Initiativen zu bündeln,
- Vorschläge und Empfehlungen für die Landesregierung zu erarbeiten (Politikberatung),
- den Aufbau und die Tätigkeit der Kommunalen Präventionsräte zu unterstützen,
- lokale Präventionsprojekte zu fördern und
- die länderübergreifende Zusammenarbeit auszubauen.
Gremien des LfK sind die Mitgliederversammlung, der Vorstand, der Beirat, zurzeit sieben Arbeitsgruppen sowie die Geschäftsstelle.
Vorsitzender des LfK ist Innenminister Lorenz Caffier.
Die Geschäftsstelle befindet sich als eigenständiges Referat im Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern.
Weitere Informationen finden Sie unter www.kriminalpraevention-mv.de.
Kontaktdaten:
Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung Mecklenburg-Vorpommern / c.o. Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern
Alexandrinenstraße 1
19055 Schwerin