Elternbeteiligung & Gewaltprävention in Bildungslandschaften

Victoria Schwenzer
Camino gGmbH

Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird seit Januar 2009 das 3-jährige Forschungsprojekt „Elternbeteiligung und Gewaltprävention in kommunalen Bildungs- und Erziehungslandschaften“ von drei sozialwissenschaftlichen Instituten durchgeführt: Camino – Werkstatt für Fortbildung, Praxisbegleitung und Forschung gGmbH in Berlin –, Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. (ism) und Institut des Rauhen Hauses für Soziale Praxis gGmbH (isp) in Hamburg. In dem Vortrag werden erste Ergebnisse aus dem laufenden Praxisforschungsprojekt dargestellt, die auf einer bundesweiten qualitativen Bestandsaufnahme basieren. Das Projekt fragt danach, wie sich kommunale Bildungslandschaften im Zusammenspiel der unterschiedlichen Institutionen gestalten und welchen Beitrag diese zur Gewaltprävention leisten können. Ein zentrales Element bei der Entwicklung und Gestaltung kommunaler Bildungs- und Erziehungslandschaften muss die – bisher vernachlässigte – Beteiligung der Eltern an Bildungsprozessen sein. Das Forschungsprojekt will einen Beitrag zur Stärkung des Zusammenspiels zwischen allen Erziehungsbeteiligten leisten. Hierbei stehen im Sinne eines weiten Präventionsansatzes sowohl die Förderung von Partizipation und die Entwicklung neuer Beteiligungsformen für schwer zu erreichende Eltern als auch die Schaffung neuer Zugänge zu Bildung im Mittelpunkt.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt Gewaltprävention Bildung Erziehung Eltern