PaC – Prävention als Chance. Gewaltprävention von Anfang an

Andrea Sieverding
Landeskriminalamt Niedersachsen

PaC - Prävention als Chance wird seit 2009 nach einer erfolgreichen Modellphase niedersachsenweit, Kommune für Kommune umgesetzt.
Die Grundelemente von PaC sind
- die Verbundidee: Die kommunale Spitze einer Gemeinde, Erzieherinnen und Erzieher, Schulleitungen und Lehrkräfte, Eltern, Sozialfachkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendhilfe und die Polizei wirken gemeinsam für ein soziales, friedliches Miteinander
- die Primärprävention: Je früher Kindern die Regeln für ein soziales Miteinander vermittelt werden, je konsequenter die Einhaltung dieser Regeln gefördert wird und je aufmerksamer darauf geachtet wird, dass alle Kinder und Jugendlichen individuelle Chancen erhalten, desto nachhaltiger und effektiver werden diese Bemühungen wirken.
- das Mehrebenen-Konzept: Sämtliche an der Sozialisation und Erziehung von Kindern und Jugendlichen beteiligten Institutionen werden in PaC – Prävention als Chance eingebunden: die kommunalen Entscheidungsebene, alle Bildungseinrichtungen (KiTa und Schulen) vor Ort, die Jugendhilfe, die Polizei und bedarfsentsprechend weitere Kooperationspartner. Dadurch werden Regeln und sozialen Kompetenzen sowie der Umgang mit Konfliktsituationen in allen Lebensbereichen auf dieselbe Art gelernt und gelebt.
Das Programm sowie Ideen zur Umsetzung von PaC – Prävention als Chance in engagierten Kommunen werden in diesem Projektspot vorgestellt.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/901

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt Gewaltprävention Primärprävention Soziales Lernen