Aufstand der Unterschicht - was auf uns zukommt

Autorin der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, Publizistin

A – Vorbemerkung:
1. Definition: Gute Gesellschaft
- marktwirtschaftlich und sozial
- nicht materiell überall gleich aber mittelschichtszentriert
- nicht vollkommen partizipatorisch aber solide demokratisch
2. Voraussetzungen für den Zusammenhalt der Gesellschaft
- Offenheit gegenüber Andersdenkenden
- Soziale Durchlässigkeit
- Chancengerechtigkeit für alle unabhängig von der materiellen Ausgangsposition
3. Funktionsweise der Gesellschaft
- Teilhabe gegen Verhaltenserwartungen
- Absicherung der großen Lebensrisiken gegen die Erfüllung best. Leistungsstandard


B – Thesen
1. Die deutsche Gesellschaft ist auf dem Weg zu einer Stände-Gesellschaft
2. Die deutsche Gesellschaft funktioniert wie eine große Sortiermaschine
3. Exkurs: Migration ist vorwiegend ein Problem sozialer Schichtung
4. Die deutsche Gesellschaft steuert auf sozialen Unfrieden zu


C - Lösungen
1. Zusammenhalt der Gesellschaft muss für die Jüngsten wieder erfahrbar werden
2. Die Politik muss man den Nachwuchs in den Blick nehmen
3. Sozialpolitik braucht einen Paradigmenwechsel und muss aus der Perspektive der Kinder und Jugendlichen heraus betrieben werden
- Familien brauchen Netzwerke
- Schulen brauchen eine radikale Veränderung
- In Quartieren muss soziale Seggregation vermieden werden


D – Schlussbemerkung

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/857

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.