Gewalt- und Kriminalitätsprävention bei Jugendlichen durch soziale Integration und Bildung - Vom Bundesamt geförderte Maßnahmen zur Integration jugendlicher Zuwanderer

Romy Bartels
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

I. Ausgangslage

1. Situationsbeschreibung und aktuelle Entwicklung
2. Handlungsbedarfe

II. Integrationsmaßnahmen des Bundesamtes

1. Allgemeine Eckpunkte der Integrationsförderung des Bundesamtes

  • Ziele: Gesellschaftlicher Zusammenhalt / Akzeptanz, Wechselseitige interkulturelle Öffnung von Zuwanderern, Migrantenorganisationen und der Aufnahmegesellschaft, Partizipation von Zuwanderern allgemein und im Sozialraum
  • Integrationsmaßnahmen des Bundesamtes insbesondere für jugendliche Zuwanderer

2. Projektförderung zur gesellschaftlichen Integration von Zuwanderern

  • Daten und Fakten
  • Förderschwerpunkte / Handlungsfelder (u.a. verstärkte Einbindung von Migranten-organisationen)
  • Vorstellung der Handlungsfelder: Gewalt- und Kriminalitätsprävention und Bildung
    • Allgemeine Daten und Fakten
    • Handlungsansätze
    • Beispielprojekte

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/734

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Jugend Zuwanderer Integration Kriminalität Gewalt Bildung Jugendliche