Mutmachkampagne: "Und welches Ziel hast Du?"

Frank Goldberg
Präventionsrat der Stadt Frankfurt a.M.
Jürgen Krusch
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main

Mutmachkampagne "Und welches Ziel hast Du ?"
Ziel: Motivation zur aktiven Planung der eigenen Zukunft


Die Kampagne "Und welches Ziel hast Du?" zeigt prominente Personen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, die mit Stetigkeit und persönlichem Engagement ihre Ausbildung abgeschlossen und wesentliche Lebensziele erreicht haben. Die Plakate zeigen aber auch ganz "normale" erfolgreiche Jugendliche, wie eine Zahnarzthelferin und einen Restaurantfachmann während ihrer Ausbildung. Alle "Vorbilder" auf den Plakaten haben unterschiedliche kulturelle und soziale Hintergründe.

Die Vorbilder der Kampagne sollen junge Menschen dafür gewinnen, dass sie Eigeninitiative ergreifen und persönliche Ziele verwirklichen. Wenn man sich engagiert, eine Berufsausbildung mit Fleiß in Angriff nimmt, dann sind die wichtigsten Schritte für eine eigene Zukunft unternommen.

Jeder muss seinen eigenen Weg gehen- ein Schulabschluss und eine Ausbildung sind wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft. Jeder individuelle Erfolg junger Frankfurterinnen und Frankfurter ist gleichzeitg ein Gewinn für die Stadt insgesamt. Frankfurt a. M. hilft und unterstützt die Jugendlichen dabei in vielfältiger Weise bei der schulischen und außerschulischen Bildung.

Die Kampagne wurde von der Geschäftstelle des Präventionsrates in Kooperation mit dem Amt für mulitkulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt a.M. 2008 entwickelt und wird mit neuen Modulen und Ideen 2009 fortgeführt.

Die Kampagne wird von einer eigenen Homepage unterstützt: www.welcheszielhastdu.de

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/728

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Ziel Mut