Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) e. V./Leibnitz Universität Hannover

Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) e. V./Leibnitz Universität Hannover

Das Modellprojekt "Pro Kind - Wir begleiten junge Familien" zur Prävention durch frühe Förderung wird derzeit in Niedersachsen, Bremen und Sachsen implementiert. Durch die Vielzahl von Standorten und Varianten der Umsetzung bietet es in hinlänglichem Maße Vergleichbarkeit und Varianz, um die Bedingungen herauszuarbeiten, die zu einem vergleichsweise größeren Projekterfolg an einzelnen Standorten führen. Die erfolgreiche Projektumsetzung wird dabei durch das Erreichen der Zielgruppe und deren Verbleib im Projekt sowie die Umsetzung der Hausbesuche im Hinblick auf die anvisierten Häufigkeiten und Inhalte definiert.
Damit ein sozialpolitisches Programm wirksam werden kann, ist eine Vorbedingung, dass die angestrebte Zielgruppe erreicht wird und motiviert ist an dem Programm teilzunehmen. Die Forschungsfragen, auf die in diesem Poster ein erstes Schlaglicht geworfen wird, lauten daher: Wurde die angestrebte Zielgruppe erreicht? Welche Akquisewege und -strategien haben sich als erfolgreich erwiesen? Gibt es systematische Unterschiede zwischen den Pro Kind Kommunen im Hinblick auf die Akzeptanz und Vernetzung der kommunalen Versorgungsstrukturen und haben diese Einfluss auf den Verlauf der Zielgruppenakquise?

verwandte Schlüsselbegriffe

Kommunen Projekte Niedersachsen Hannover Kommune Ziel Familien Forschung Familie