Infostand

Die Polizei Baden-Württemberg und das Landeskriminalamt BW setzt im Themenfeld „Integration“, aber auch bei der Prävention politisch motivierter Kriminalität auf einen gesamtgesellschaftlichen Ansatz. Dies wird über den Doppelstand mit dem Demokratiezentrum BW dargestellt. Über die Vernetzung unterschiedlicher Akteure und Zugänge kann das Präventionsnetzwerk verdichtet und damit belastbarer gestaltet werden, was allen Beteiligten zugutekommt.
Auf diese Weise stellen die verschiedenen Ansätze der Unterstützung von Geflüchteten, die etablierte Arbeit der polizeilichen „Ansprechpartner für Muslime“, die Veranstaltungsreihe „Radikalisierungstendenzen junger Menschen in Schulen“ und das Engagement in Kooperationsverbünden mit anderen Organisationen (z.B. Handreichung „Jugendliche im Fokus salafistischer Propaganda“) und der Wissenschaft („Analyse zur Einstellung junger Muslime gegenüber der Polizei BW“) Beiträge zu einem abgestimmten Engagement in den überlappenden Feldern dar.
Das Ziel der übergreifenden polizeilichen Prävention ist die erhöhte objektive Sicherheit und die Verbesserung des subjektiven Sicherheitsgefühls aller Einwohner Baden-Württembergs als ein Beitrag für ein friedliches und demokratisches Miteinander.