"ACHTUNG?!"- Eine Initiative des Polizeipräsidiums Ludwigsburg gegen Extremismus und Radikalisierung

Andrea Glück
Polizeidirektion Ludwigsburg
Jürgen Hauber
Polizei Ludwigsburg

Die Initiative "ACHTUNG?!" des Polizeipräsidiums Ludwigsburg richtet sich gegen Radikalisierung und Extremismus. Für das modular aufgebaute Projekt konnten eine EU-Förderung sowie namhafte Partner gewonnen werden. Kernelement ist ein interaktives theaterpädagogisches Stück des Theaters Q-Rage, bei dem SchülerInnen auf der Bühne die Radikalisierung zweier Jugendlicher miterleben. Das Stück wird durch die Landeszentrale für politische Bildung BW und die Polizei nachbereitet. Teilnehmende Schulen profitieren zudem vom Informationsangebot für Eltern und LehrerInnen, bei dem Polizei und Verfassungsschutz über extremistische Szenen und ihre Vorgehensweisen aufklären. In Kooperation mit der Filmakademie BW sind zwei emotionale Portraits von Aussteigern extremistischer Szenen entstanden, die mit begleitendem Unterrichtsmaterial zur Verfügung stehen. Ein Serious Game, das sich als Smartphonespiel mit Rechtsextremismus, Salafismus und Weltreligionen befasst und Bezug auf das Projekt nimmt, kann ergänzend im Unterricht eingesetzt werden. Lehrerfortbildungen, Coachingangebote für konkrete Problemstellungen, die Möglichkeit zur thematischen Filmarbeit mit Medienpädagogen sowie Module der Stiftung Weltethos, wie eine Ausstellung, in der Jugendliche den Wertekonsens zwischen den Religionen erleben, vervollständigen ein breit aufgestelltes Gesamtpaket, das bedarfsorientiert gebucht werden kann

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/3839

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Extremismus Rechtsextremismus Theaterpädagogik Islamismus Radikalisierung