Neue Elemente der gesellschaftlichen Integration im Kita-Programm „Papilio“

Katharina Hepke
Papilio e.V.
Prof. Dr. Herbert Scheithauer
Freie Universität Berlin

Aufgrund der aktuellen gesellschaftspolitischen Situation stehen Kindertagestätten vor der Herausforderung, geflüchtete Kinder und ihre Familien zu integrieren, zu unterstützen und ihnen einen geschützten Rahmen anzubieten. Gleichzeitig müssen den „einheimischen“ Kindern und Familien Hilfen gegeben werden, um sprachliche, kulturelle und soziale Anforderungen im Sinne der Eingliederung zu bewältigen. Kindertagesstätten stellen somit wichtige Begegnungs- und Annäherungsstätten dar, vorausgesetzt, dass ein Aufeinandertreffen fachlich fundiert von pädagogischen Fachkräften begleitet wird. Das Sozialunternehmen Papilio implementiert bereits ein evidenzbasiertes und wissenschaftlich evaluiertes Präventionsprogramm im Setting Kindertagesstätte, welches die sozial-emotionale Kompetenz fördert und erste Verhaltensauffälligkeiten reduziert. Im Rahmen des Modellprojektes „Papilio-Integration“ wurde ein Fortbildungsangebot für ErzieherInnen entwickelt, das auf die Förderung der interkulturellen und pädagogischen Kompetenzen der ErzieherInnen in Bezug auf die Eingewöhnung, Betreuung und Förderung geflüchteter Kinder und deren Eltern sowie auf die Unterstützung einer wertschätzenden, kultursensiblen Erziehungspartnerschaft mit geflüchteten Eltern abzielt. Der Vortrag bietet einen Einblick in die Inhalte der Fortbildung und erste Ergebnisse zur Umsetzung im Modellprojekt.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/3787

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Integration Präventionsprogramm Papilio