Korruptionspräventionsberatungen in der öffentlichen Verwaltung

Olivia Aro-Wagerer
Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK)
Isabella Spazierer-Vlaschitz
Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK)

Das österreichische Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK) hat im Präventionsbereich ein innovatives Instrument entwickelt, Korruptionsrisiken in Organisationseinheiten der öffentlichen Verwaltung frühzeitig zu entdecken, umfassend zu analysieren und aus den Erkenntnissen maßgeschneiderte Empfehlungen abzuleiten. Unter Heranziehung der Ergebnisse der systematischen (Korruptions-) Risikoanalysen werden den Verwaltungsbereichen konkrete Hilfestellungen bei der Implementierung von Korruptionspräventionsmaßnahmen gegeben. Insbesondere wird hierbei auf die unterschiedliche Wirkung von einzelnen Präventionsmaßnahmen auf unterschiedliche Personengruppen Bedacht genommen. Basierend auf der Weiterentwicklung anerkannter Methoden und Elemente eines umfassenden Risikoanalyse- und Compliance-Managementsystems (ISO 31000, ISO 19600, ISO 37001 etc.) werden potentielle Korruptions-Risikofaktoren identifiziert, mit den Ergebnissen der Analyse bisheriger Schadensfälle und langjähriger Ermittlungserfahrungen aus dem Korruptionsbereich kombiniert und anschließend bewertet. Die Methoden der Korruptionsrisikoanalyse und entsprechende Maßnahmen zur Korruptionsprävention werden in einem eigenen Handbuch beschrieben und als Leitfaden Verwaltungseinheiten zur Verfügung gestellt.

verwandte Schlüsselbegriffe

Compliance