Nix rechts!

Leo Keidel
Polizeipräsidium Aalen

Die Verbreitung von rechtsextremen Gedankengut findet heute überwiegend in den "neuen Medien" wie Internet statt und nicht mehr offen wie früher z.B. bei der Verteilung der so genannten „Schulhof-CD“. Die Rechtsextremisten haben erkannt, dass auf medialen Wegen i.V.m. passenden Musikstücken und Videos Jugendliche viel besser erreicht werden können. Hier setzt das neue Präventionsangebot für Schulen an. Die Aufklärungsangebote sollen dauerhaft und auf virtueller Grundlage zur Verfügung gestellt werden. Das Projekt fördert die Entwicklung und Bereitstellung einer passgenauen interaktiven Informationsplattform für das Intranet/Internet der Schule. Es vermittelt altersgerecht und multimedial die wichtigsten Inhalte zum Thema Rechtsextremismus und erlaubt zusätzlich, diese im Rahmen des Schulunterrichts zu ergänzen und eigene Ideen einzubringen. Es eröffnen sich neue Wege, den Schülern über das technische Interesse an der Gestaltung von Webseiten, virtuellen Wissensabfragen über www.nixrechts.de den Zugang zum Thema Rechtsextremismus zu ermöglichen und sich über einen längeren Zeitraum damit zu beschäftigen. So kann nachweislich eine bessere Nachhaltigkeit erreicht werden. Im Idealfall verstärkt die positive Resonanz auf veröffentlichte Ergebnisse diesen Effekt. Das Angebot wurde um eine Smartphone-App erweitert, so dass die Schüler sich auch in ihrer Freizeit damit beschäftigen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/3479

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Internet Schule Rechtsextremismus App