Verlier dein Gesicht nicht!

Elena Lamby
Deutsche Sportjugend

Die Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport ist ein wichtiges Thema für die Deutsche Sportjugend und ihre Mitgliedsorganisationen. Neben einer Reihe von Präventionsmaßnahmen, die sich an die Vereins- und Verbandsverantwortlichen wenden, fördern die Sportjugenden insbesondere die Partizipation von Jugendlichen.
Am Beispiel der Kampagne „Verlier dein Gesicht nicht!“ der Sportjugend Sachsen-Anhalt, wird gezeigt, wie junge Menschen an der Entwicklung einer Kultur der Aufmerksamkeit zum Schutz vor sexualisierter Gewalt partizipieren können. Das Herzstück der Kampagne ist ein Film, dessen Drehbuch die Jugendlichen selbst geschrieben haben und der in erster Linie für die Peer-to-Peer Sensibilisierung entwickelt wurde. Er soll Jugendliche dazu ermutigen, über Grenzverletzungen im Sportverein zu sprechen und sich frühzeitig Hilfe zu holen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/3478

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Sport sexualisierte Gewalt Jugendliche peer-to-peer Jugendarbeit Engagement Kampagne Sachsen-Anhalt