Über die Bildschirmmedien und deren Gebrauch

Leonija Wuss
Sichtwechsel e. V. für gewaltfreie Medien

Ausgehend von wissenschaftlichen Erkenntnissen wird das Wesentliche über die Bildschirmmedien (Film, Fernsehen, Video, PC-Spiel, Internet, Smartphone) und deren Gebrauch leicht verständlich vermittelt. Das Grundmedium Film, aus dem alle audiovisuellen Medien hervorgehen, wird ausgiebig erklärt. Themenübersicht:
1. Sonderstellung der audiovisuellen Medien in der Kommunikationsgeschichte der Menschen, 2. Wirkung der audiovisuellen Medien auf das menschliche Gehirn, 3. Langzeitig Folgen der Wirkung gewalt- und pornographiehaltiger AV-Medien, 4. Leugnen der Wirkungen brutaler Computerspiele, 5. Merkmale der Abhängigkeit von PC-Spielen, 6. Gründe für Abhängigkeit und mögliche Auswege, 7. Selbstkontrolle des Umgang mit den audiovisuellen Medien - Fragen an sich selbst, 8- Lesen und bewusste Entwicklung von Empathie-Beziehungen. Es wird dargelegt, warum die Gestaltungs- und Wirkungsweisen der AV-Medien grundlegend verschieden von denen der Literatur sind und warum man Ihre Natur kennen sollte. Die bewegten Bilder wirken tief in die Prozesse von Wahrnehmungen und Emotionen hinein, was besonders für Gewaltdarstellungen besorgniserregende Folgen hat.
Unter http://www.mediengewalt.eu finden sich dazu weitere Informationen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/3394

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt Medien