Einbruchsprävention

Gunter Schmidt
Stadt Stuttgart

Im Rahmen eines europäischen (EFUS-)Projekts wurden Einwohner eines durch Wohnungseinbrüche belasteten Stuttgarter Stadtteils zum Thema Einbruchschutz befragt. Nach dieser Ist-Stand Erhebung wurden in diesem Stadtteil Präventionsmaßnahmen durchgeführt. Danach erfolgte eine zweite Befragung, um die Wirkung der Präventionsmaßnahmen abzufragen. Erkenntnisse wurden dahingehend gewonnen, ob Postwurfsendungen zum Thema Einbruchschutz, eine verstärkte Präsenz von Sicherheitsakteuren, Informationsstände etc. wahrgenommen werden und wieweit diese Maßnahmen die Haltung der Bevölkerung zu Sicherheitsthemen verändern. Daneben konnten noch weitere wertvolle Erkenntnisse für die (Einbruchs-)Präventionsarbeit gewonnen werden. Im Rahmen des Projekts wurden auch spezielle Postkarten zur Vernetzung der Nachbarschaft verteilt und Kooperationen mit Vereinen und Versicherungen iniitiert.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/3376

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Evaluation Befragung Präventionsmaßnahmen Wohnungseinbruch Einbruchsprävention