Opferschutz rechnet sich?!

Dagmar Freudenberg
Landespräventionsrat Niedersachsen

Im Kontext von Prävention tauchen immer wieder auch die Begriffe "Opferschutz" und "Opferhilfe" auf. Der Vortrag geht zunächst der Frage nach, ob Opferschutz und Opferhilfe als Prävention zu verstehen sind. Von Bedeutung ist dabei, welches Ziel Opferschutz und Opferhilfe im Strafverfahren haben könnten und sollten. Der Begriff des "Sich-rechnen" wird sodann aus finanzieller, politischer und gesellschaftlicher Perspektive in Zusammenhang mit Opferschutz beleuchtet. In einem praktischen Teil werden schließlich Maßnahmen beschrieben, die für eine Verbesserung der Bilanz "Opferschutz rechnet sich!" notwendig sind, bereits umgesetzt werden oder wünschenswert sind.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/3151

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Opferschutz