Gewalt und Alkohol: Herausforderung für die Jugendhilfe

Laura Liebscher
Deutsches Jugendinstitut e. V.

Regelmäßig wird auf Gewaltstraftaten Jugendlicher unter Alkoholeinfluss hingewiesen und auch die Kinder- und Jugendhilfe weiß um diese häufig auftretende Kombination. Gleiche Faktoren können sowohl für Gewalthandeln als auch einen problematischen Alkoholkonsum verantwortlich sein. Teils bestehen sich gegenseitig verstärkende Wechselwirkungen. Deshalb ist es für die Arbeit der Jugendhilfe von hoher Bedeutung beide Phänomene gemeinsam zu berücksichtigen. Auf den ersten Blick wirkt hier die Spezialisierung mancher Präventionsansätze mit dem Fokus auf nur ein Problemverhalten widersprüchlich: Alkoholkonsum als Ausschlusskriterium in der Gewaltprävention, Gewaltstraftaten als Ausschlusskriterium in der Suchtprävention. Entspricht das der Lebenswelt der Adressatinnen und Adressaten?

Auf welche Angebotsstruktur kann die Jugendhilfe zur Bearbeitung der Kombination aus Gewalthandeln und problematischem Alkoholkonsum zurückgreifen? Eine bundesweite Recherche der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention am DJI sowie Gespräche mit Expertinnen und Experten aus Jugendhilfe, Gewalt- und Suchtprävention nehmen diese Frage in den Blick. Skizziert wird die Präventionslandschaft mit den bestehenden Schnittstellen zwischen Gewalt- und Suchtprävention, um den Blick für bereits vorhandene, aber auch zukünftig notwendige Handlungsstrategien in Fachpraxis und Fachpolitik zu schärfen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/3121

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Jugend Gewalt Jugendhilfe Sucht Alkohol Projekt