KLASSENRAT- ein Erfolgsmodell in Hessen

Filmvorführung mit anschließendem Gespräch über Grundlagen, Inhalte, Evaluation und die Bedingungen zur Implementierung in das System der einzelnen Schule.
Der „Klassenrat“ ist besonders geeignet als Instrument zur Vermittlung demokratischer Strukturen an Schule. Er findet in Form einer regelmäßig stattfindenden Besprechung einer Schulklasse statt, die nach festgelegten Regeln funktioniert und dem Erlernen konstruktiver Konfliktkultur dient. Eine gute Kommunikation fördert die Klassenkultur und das Lernklima.
Zwei hessische Schulen (Albert-Schweitzer- Schule, Grundschule in Langen und Freiherr-vom-Stein-Schule, Kooperative Gesamtschule in Immenhausen) boten zwei Kamerateams die Möglichkeit, bei ihnen je einen Film über die Arbeit mit dem Klassenrat zu drehen. Entstanden sind zwei authentische Darstellungen, die zeigen, wie Klassenrat gelingt, wie Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften erfolgreich ihre Probleme lösen, wie sich Demokratie in der Schule praktisch gestaltet.
Ist Klassenrat bereits im 1. Schuljahr machbar? Welche Lehrerhaltung braucht es? Wie werden Kinderrechte in der Schule praktiziert? Und was haben Kinder, Lehrkräfte, Schulen und auch Eltern davon? Solche Fragen werden mit den hier vorgestellten Berichten aus der Praxis beantwortet und diese Antworten machen Mut, sich selber auf den Weg zu machen.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewaltprävention Kooperation Partizipation Nachhaltigkeit Demokratielernen Konstruktive Konfliktkultur